30 | 09 | 2014
Einsätze
NOTF29.09.2014 - 18:46mehr ...
NOTF29.09.2014 - 01:02mehr ...

....Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Hohendeich

....Auf dieser Webseite möchten wir Sie über unsere ehrenamtliche Tätigkeit bei der
.....Freiwilligen Feuerwehr Hamburg
informieren.

Schlauchbootwettkampf 2014 - 1. Platz für die FF Hohendeich
Montag, den 11. August 2014 um 13:13 Uhr

Schlauchbootwettkampf 2014 - Hohendeich sichert sich den 1. Platz und wird Ausrichter 2015

Samstag, der 9.8.2014 war für uns ein ganz besonderer Tag: zwei Wochen hatten wir bereits auf den Schlauchbootwettkampf 2014 in den Gewässern der FF Neuengamme hingefiebert. Strategien zur bestmöglichen Bewältigung des Parcours wurden besprochen, das Paddeln geübt und die Performance optimiert. Am Ende sollte sich der Aufwand gelohnt haben.

Unser erstes Boot startete auf Startplatz 14 auf Bahn 2. Nach einem superschnellen Start und den richtig gestochenen Knoten ging es über die Rutsche hinein in die Dove Elbe. Die erste Hürde wurde von Heiko, Kristof und Henrik überwunden, ohne die rote Markierung zu berühren. Anschließend erklomm Henrik - der Ringwerfer aus Boot 2 - das Klettergestell, hupte und schwang sich die Strickleiter hinunter, zurück ins Schlauchboot. Es folgte das Ringwerfen. Henrik nahm den Ring, zielte und... traf beim ersten Mal! Sehr gut! Weiter gings über die zweite Hürde. Dann an Land und ohne anzustoßen durch den Tunnel. Anschließend wieder hinein ins Wasser und auf den Rückweg. Diese Mal mit Mannschaft und Boot unter der zweiten Hürde hindurch, dann den Ring aufnehmen und noch unter der ersten Hürde hindurch. Die Paddler (Heiko und Kristof) - sichtlich außer Atem - gaben noch einmal alles. Nur noch das Boot an Land! Es wurde aus dem Wasser gezogen, kurz über das Stückchen Gras getragen und dann im Startbecken abgelegt. Anschließend im Sprint - wenn man das so nennen kann - über die Ziellinie. Geschafft! Zeit: 3:48

Unser zweites Boot startete auf Startplatz 28 auf Bahn 1. Auch hier wurde am Start keine Zeit liegen gelassen. Schnell ging es nach dem Anlegen der Rettungswesten mit Boot und Paddel die Rutschte hinauf und gleich darauf zusammen wieder hinunter, hinein in die Dove Elbe. Auch hier überwanden Sebastian, Björn und Tobias die erste Hürde ohne die rote Markierung zu berühren und setzten unseren Ringwerfer - Sebastian - auf dem Schwebebalken ab. Sebastian konnte den Schwebebalkenb suverän stehend überwinden und war nach kurzer Zeit wieder im Boot um den Ring zum Ringwerfen vorzubereiten. Leider klappte der Wurf im Vorbeifahren nicht ganz. Das Boot war ein Stück zu weit vom Brett entfernt. Also wurde noch einmal kurz angehalten. Der Ring wird geworfen und... auch hier Treffer beim ersten Versuch! Weiter zu Hürde zwei. Auf dem Weg dorthin sorgte ein kleiner Zwischenfall für Aufregung bei unseren Fans: die Leine des Rettungsrings hatte sich so um Tobias Paddel geschlungen, dass es nicht von selber herunterglitt. Dadurch wurde das Boot abrupt gestoppt. Tobias konnte den Knoten aber glücklicherweise schnell öffnen und die Fahrt konnte weitergehen. Die zweite Hürde wurde überwunden. Nach der Hürde musste das Boot an einem Ponton festgemacht werden. Die Mannschaft verließ das Boot und fertigte auch auf Bahn 1 Knoten am Knotengestellt: Mastwurf, Zimmermannsschlag und doppelter Achtknoten. Nach den Knoten ging es die Bahn retour. Unter der zweiten Hürde hindurch, den Ring einholen, unter der ersten Hürde hindurch, aus dem Wasser, über das Gras. Hinein mit dem Boot in die Startwanne und über die Ziellinie. Zeit: 3:29

Mit diesen beiden, durchschnittlich sehr guten Zeiten konnten wir uns den Sieg sichern. 2015 wird der 45. Schlauchbootwettkampf wieder am Hohendeicher See ausgetragen. Dort wo alles begann.

Wir gratulieren allen Siegern! Die Gastgeber der FF Neuengamme konnten den 2. Platz belegen, 3. wurde die Mannschaft der FF Kirchwerder Süd.

Unsere Jugendfeuerwehr erreichte mit Platz 2 und Platz 6 ebenfalls sehr gute Plätze. Besonders muss erwähnt werden, dass Mannschaft 1 (Platz 2) an der Rutsche komplett baden ging und trotzdem nur knapp den 1. Platz verfehlte. Die Devise lautet - nächstes Jahr holt Ihr Euch den Pott!

Vielen Dank an alle Unterstützer! Wir freuen uns auf Euch und Eure Unterstützung im nächsten Jahr!

 


Zufallsbild
schlauchbootwettkampf_2007_15_20100506_1950094632.jpg
Unwetterwarnungen
© Deutscher Wetterdienst, Offenbach (DWD)
Kalender
Zur Zeit sind keine Eintrge vorhanden!
Login